Pfälzischer Merkur 17.06.2020

„Move your body“ bei der VT Contwig : Intervall-Sport für jeden Fitness-Stand

Die „Move your body“-Gruppe von Sandra Stadler (3.v.r. hinten) trainiert bereits wieder. Foto: Cordula von Waldow

Contwig „Move your body“ heißt das einzigartige Intervall-Zirkel-Training bei der VT Contwig. Das Gelände der IGS Contwig und verschiedene Trainingsgeräte bieten sportliche Vielfalt für den ganzen Körper. Besonders beliebt ist die Sportart bei Paaren.   

Von Cordula von Waldow

„Achtung, es geht los: 3 … 2 … 1...“,zählt Sandra Stadler an. In 13 Körpern spannen sich die Muskeln an, richtet sich die Konzentration auf die nächste Sportaufgabe. Treppen steigen, Riesenseile schwingen, Gewichte in bestimmten Bewegungsabläufen stemmen, Sit-ups für die schrägen Bauchmuskeln machen – das Außengelände hinter der IGS Contwig ist ein Schlaraffenland für die Montagsgruppe der kreativen Übungsleiterin.

Vor zwei Jahren hat sie „Move your body“ (bewege Deinen Körper) als spannendes Intervall-Zirkeltraining ins Leben gerufen. Von den 30 Teilnehmer nehmen immer mindestens 26 regelmäßig an dem einstündigen Intervall-Training teil. In einem rollierenden System werden bestimmte Übungen sechs Zeitsequenzen hintereinander mit kurzen Pausen wiederholt. Anschließend wird gewechselt und, aktuell, desinfiziert. Corona lässt grüßen.

Deshalb auch hat die Übungsleiterin für Herz-Kreislauf und Präventionstraining mit B-Lizenz ihre Gruppe geteilt und unterrichtet jetzt zwei Stunden lang, bei gebührendem Abstand der Teilnehmer zueinander.

Zumindest der meisten, denn das Intervalltraining ist eine beliebte Sportart für Paare. „Wir machen die Übungen über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Die Anzahl bestimmt dabei jeder selbst. Deshalb ist das Training auch für Männer und Frauen zwischen Mitte 20 und Mitte 60 sowie alle Fitness-Stände und bei jeder Tagesform gleichermaßen gut geeignet“, weiß Sandra Stadler.

Die begeisterte Sportlerin holt sich überall Inspirationen für neue Übungen, von gezielten Fortbildungen bis hin zum Alltag. So ist neben den Langhantelstangen auch ein Besenstil ideal geeignet, um eine Übung geführt auszuüben.

 

Die nach Gruppenmeinung „weltbeste Trainerin“ ist nicht zuletzt wegen ihrer Kreativität so beliebt. „Lasst Euch überraschen!“, verkündet sie regelmäßig Neues. „Jedes Mal zwickt es woanders“, schallt es aus der Gruppe, denn bei aller Ganzheitlichkeit an Kraft, Ausdauer, Schnellligkeit und Koordination steht jede Woche eine andere Muskelgruppe im Mittelpunkt. Im Sommer wird an der frischen Luft trainiert, selbst bei Regen. Im Winter bietet die Schulturnhalle mit ihren Geräten vom Trampolin bis zu den Ringen eine zusätzliche Übungsvielfalt. Das ist einfach super!“, schwärmt die Übungsleiterin der VT Contwig.

Während der Corona-Pause hielt die überzeugende Motivatorin ihre muntere Truppe mit Übungsvideos für daheim fit und bei Laune. Bruno Maier war davon so begeistert, dass er seine Ehefrau Dorothea jetzt auch live zum Training begleitet. „Ich bin zwar danach kaputt, aber irgendwann macht es sicher nur noch Spaß“, lacht der Einsteiger. Sein Hallenturnen bei der VT Zweibrücken liegt Corona-bedingt noch brach, doch „das ist freitags. Da geht beides“, will er gleich den Speck vom üppigen Wochenende wieder abtrainieren.

 

Das Außengelände der IGS Contwig bietet so viel Raum, dass selbst aktuell neue, Trainingshungrige bei „Move your body“ einsteigen können. Die Halle fasst unter normalen Bedingungen im Winter ebenfalls locker um die 50 Intervall-Sportler.

Anmeldung bei Sandra Stadler, Tel. (01 76) 62 65 20 02, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.vtcontwig.de